Worte des Trostes

Das Wissen des Engels * Schick mir keinen Engel...

*****

Das Wissen des Engels

Nun lasst mein Wissen euch entdecken,
Die ihr des Todes Macht erfuhrt,
Sein ernster Blick soll euch nicht schrecken,
Denn auch das Sterben ist Geburt.

Gequält von eures Schmerzens Wunde
Wähnt ihr vollendet eine Bahn,
Schon aber hat zur selben Stunde
Ein Neues Tor sich aufgetan.

Aus eurer dunklen Sterbezelle
Führt euch der Sturm zum Himmel hin.
Ihr nennt es: Tod, ich nenn es: Schwelle.
Ihr nennt es: Ende, ich: Beginn.

Er geht dahin, das Licht zu grüssen,
Den ihr der Nacht verfallen glaubt,
Mit Blumen unter seinen Füssen
Und Glorie über seinem Haupt.

Henry von Heiseler

 

*****

Schick mir keinen Engel 

Schick mir keinen Engel
der alle Dunkelheit bannt
aber einen
der mir ein Licht anzündet.

 Schick mir keinen Engel
der alle Antworten kennt
aber einen
der mit mir die Fragen aushält. 

Schick mir keinen Engel der allen Schmerz wegzaubert
aber einen
der mit mir Leiden aushält. 

Schick mir keinen Engel
der mich über alle Schwellen trägt
aber einen
der in dunkler Stunde noch flüstert:
fürchte dich nicht.

Elisabeth Bernet